More beautiful than you think

29. Mai 2013

Nachdem wir schon lange nichts mehr von uns haben hören lassen und zusätzlich vor ein paar Tagen dieser wunderbare Artikel von Lina veröffentlicht worden ist, dachte ich mir, dass es nun langsam mal an der Zeit ist, ein paar Dinge hier zu klären.

Vor einiger Zeit (wirklich einiger, einiger Zeit)  hatte ich auf formspring viele Fragen bekommen, die mit meinem Selbstwertgefühl und allgemein meinem Aussehen - und natürlich auch Charakter - zu tun haben/hatten. Für die, die diese Antworten nicht gelesen haben hier eine Art kleines „Geständnis“: Ich mag mich selber nicht. Und nein, das hat nun wirklich nichts mit „Ich will unbedingt Aufmerksamkeit bekommen“ zu tun. Ich meine das genau so. Woher das kommt? Keine Ahnung. Vermutlich die letzten Überreste nicht ernstgemeinter, kindischer Sticheleien. Denn das war noch nicht immer so; aber seit die Fassade der selbstsicheren Laura einmal angefangen hatte zu bröseln, war’s vorbei. Nach außen hin mag das anders scheinen, sicher. Aber das Problem ist einfach, dass man nicht sehr lange braucht, um zu lernen sich anders zu verhalten, als es eigentlich in einem drinnen aussieht.

Warum ich euch das jetzt erzähle? Nicht, weil ich euch vollheulen will jedenfalls. Es geht eher darum, diejenigen unter euch, die das interessiert (die, die das nicht interessiert: lest’s einfach nicht, danke), etwas mehr darauf aufmerksam zu machen, wie sehr Worte verletzen können, welche Wirkung sie haben können - auch wenn es sich eigentlich um einen Scherz handelt. Aber das ist/war nicht der einzige Grund. Dieser Beitrag ist eigentlich vor allem eher an Mädchen oder Jungs mit demselben Problem gerichtet. Denn wie man sich selber einschätzt und wie einen andere wahrnehmen - dazwischen liegen oftmals Welten. Und da spreche ich aus Erfahrung.

Meine Probleme mit mir? Um euch die hier aufzuzählen, bräuchte ich ziemlich lange. Außerdem sind die meisten Gründe doch schon wieder zu persönlich. Sagen wir einfach, dass ich mich einfach nicht hübsch/nett/klug/… genug fand (und teilweise auch noch finde). Das Ganze ist daraus entstanden, dass ich immer wieder gesagt bekommen hatte, was mit mir alles nicht stimmt - hohe Stirn, Sommersprossen („Sieht aus wie braune Pickel!“), rote Haare („Heeeexe!“), kleine Brüste, dicker Bauch, Zicke, etc. Wenn meine Freundinnen mir „Hast du Probleme? Ich liebe deine Haare!“ o.ä. sagten, wusste ich nicht was ich sagen sollte (weiß ich auch jetzt nicht). Ich dachte, sie sagen das einfach, weil sie eben mit mir befreundet sind. Weil das ganze so was wie eine Pflicht von Freunden ist. Weil sie mich eben aufmuntern wollen. Aber ganz sicher nicht, weil sie es wirklich so meinen. Bis ich dann diese Woche jemand, den ich zwar kenne, aber nicht gut genug für den „Freundschafts-Lügen-Bonus“, betrunken eine Nachricht schrieb. Er würde gar nicht verstehen, warum ich so ein Problem mit Kerlen hab (ich führe das jetzt nicht weiter aus, einfach eine Anreihung nicht so toller Erfahrungen usw.). Er sagte mir, dass ich ein hübsches Gesicht (ich hasse so vieles an diesem Gesicht) und eine tolle Figur habe. Als ich das gelesen habe, musste ich an die zur Zeit vor allem auf Facebook kursierende Werbung von Dove denken, vor allem an die Botschaft am Ende - „You are more beautiful than you think.“ . Und scheinbar stimmt das. Die nächsten Tage habe ich mehr und mehr darauf geachtet. Schließlich habe ich gemerkt, dass die meisten an sich etwas - oder auch viel - auszusetzen haben. Und das gar nicht brauchen!

Rückblickend ist die Entstehung dieser Unsicherheit echt total grundlos gewesen. Hohe Stirn? Achtet doch nie im Leben jemand drauf (und wenn doch ist das eigentlich eh niemand den ich in meinem Leben haben möchte). Sommersprossen? Gut, immer noch eine der „touchy subjects“. Aber wie braune Pickel sehen die ganz sicher nicht aus. Rote Haare? Wollen viele. 
Deswegen kann ich euch allen nur sagen: Findet eure positiven Eigenschaften, nicht die negativen. Und an die Lästergemeinschaft einfach ein gepflegtes: Fu. 

xoxo, Laura S.


Kommentare:

  1. Endlich hast du es erkannt *O*
    Danke an den nicht benannten Menschen der deine Augen geöffnet hat :))))
    Lov u :*

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt so viele Leute, die sich darüber Gedanken machen sollten ABER nicht du.
    Du bist ein so tolles, mega schönes Mädchen!
    Vertrau' dir einfach ein bisschen mehr selbst :*

    AntwortenLöschen

Ideen, Meinungen, (konstruktive) Kritik? Alles ist willkommen, solange es nicht verletzend ist. Wir freuen uns!

 
© Design by Neat Design Corner